Helmarshausen. „Drei von vier Gewinnern der Wanderpreise haben ihre Startzusage für Sonntag, den 05. Juni gegeben“, erklärte Thomas Haber (MTSV Helmarshausen) vor dem 47. Volkswaldlauf „Quer durch die Mordkammer“ am Sonntag, den 05. Juni.

Der Mordkammerlauf ist eine der ältesten Laufveranstaltungen in Nordhessen und wird durch die Leichtathletik-Sparte des MTSV Helmarshausen und der Revierförsterei Trendelburg mit Förster Erwin Ackerbauer an der Spitze durchgeführt.

Der Traditionslauf wird wieder für den Reinhardswald Lauf- und Walkingcup des Landkreises Kassel und des Leichtathletik-Kreises Hofgeismar gewertet. Nach den Crosslauf-Kreismeisterschaften in Udenhausen Anfang März ist der Mordkammer-Lauf erst der zweite von sieben Wettbewerben. Daher ist ein Einsteigen in die Serie für alle Läufer und Walker noch ohne Probleme möglich. Die Mindestanforderung ist die Teilnahme an vier Läufen.

Ab 09.30 Uhr werden die 400 und 1000 Meter für die Schüler der Altersklassen U 8 bis U 16 sowie die Wanderer über 5 und 11 Kilometer gestartet. Um 10:15 Uhr werden gleichzeitig die Läufer und Walker über 11 Kilometer sowie über 21 Kilometer (nur Läufer) auf die Strecken durch das Naturschutzgebiet Holzapetal geschickt.

Die Gesamtergebnisliste des Laufs in Udenhausen ist fertig und kann hier eingesehen werden:

Gesamtergebnisliste

 


 

Die Ergebnisliste mit den Erstplatzierten kann hier eingesehen werden:

Ergebnisliste